Life Fitness Cycle 9500 Ergometer, gebraucht

  • sofort verfügbar
  • Artikelgewicht: 65,00 kg
  • Lieferzeit: Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
      • Unser Preis: 195,00 €
      • exkl. 19% USt., zzgl. Versand (Spedition)
Wird geladen ...

  • Gerätezustand
Hersteller:
Gerätezustand
funktionstüchtig mit Gebrauchtspuren
Kategorie:

Angebotsbedingungen:
Kostenloser Versand !


Preisvariante 1 = funktionstüchtig mit Gebrauchsspuren
Geprüft in funktionierendem Zustand jedoch ohne Garantie oder Rücknahme.

Preisvariante 2 = überholter Zustand
Überholt + 3 Monate Teilegarantie ohne Lohnkostenerstattung.

Sollten Sie später einmal Hilfe benötigen, vermitteln wir bundesweit Techniker oder liefern entsprechende Ersatzteile.

Beschreibung

Life Ergometer Life 9500, gebraucht

  • Gerät in Studioqualität

Programme:

HÜGEL-PROGRAMM:
Das patentierte Hügelprogramm des Lifecycle®-Ergometers bietet ideale Voraussetzungen für ein effektives Intervalltraining.
Verschiedene Trainingszeiten sind vorwählbar:
1 bis 6, 12, 18 und 24 Minuten
Je länger die Trainingsdauer, desto länger die Zeit, die man auf einem Berg oder in einem Tal verbringt.
Im Hügelprofil umfaßt jedes Programm vier Phasen:
1) Aufwärmphase 2) Plateauphase 3) Intervallphase und 4) Abkühlphase.

ZUFALLS-PROGRAMM:
In diesem Programm sucht der Lifecycle®-Computer eine willkürliche Berg- und Tallandschaft für den Benutzer aus, die bei jeder Tour abwechselt.
Über eine Million Kombinationen stehen im Intervallmodus bereit.
Da der Widerstand in diesem Programm höher liegt als im Hügelprogramm, ist es ratsam, den Schwierigkeitsgrad ein bis zwei Stufen niedriger zu wählen als normalerweise im Hügelprofil.

MANUELL-PROGRAMM:
In diesem Programm gibt es keine Belastungsschwankungen nach Intervall-Modus.
Der Pedalwiderstand ist konstant und entspricht dem höchsten Hügel, auf den man im Hügelprogramm bei gleichem Schwierigkeitsgrad treffen würde.
Aufgrund der höheren Widerstände sollte die Intensität gegenüber dem üblicherweise im Hügelprofil gewählten Niveau um drei bis vier Stufen niedriger angesetzt werden.
Im Manuellmodus kann der Benutzer durch Ändern der Intensitätsstufe während der Fahrt jederzeit sein eigenes Intervallprogramm kreieren.
Dazu bis zum Erreichen des oberen Limits der Zielherzfrequenzzone einen hohen Schwierigkeitsgrad wählen, danach so lange bei niedrigerer Intensität radeln, bis die Herzfrequenz in die untere Region des Trainingsbereichs absinkt.
Auf diese Weise schafft der Benutzer sein eigenes Hügelterrain und trainiert äußerst wirkungsvoll.

12 GANG-RENNEN-PROGRAMM:
Im Rennen- oder Triathlon-Modus ändert sich der Pedalwiderstand ständig, um eine reale Rennsituation zu simulieren.
Anders als bei Programmen mit konstantem Pedalwiderstand variiert der Widerstand im 12-Gang-Rennen-Programm je nach Tretgeschwindigkeit und Schwierigkeitsstufe.
Je höher die Tretgeschwindigkeit, umso stärker der Widerstand - wie beim richtigen Fahrradfahren.
Aufgrund der höheren Widerstände sollte die Intensität gegenüber dem üblicherweise im Hügelprofil gewählten Niveau um ein bis zwei Stufen niedriger angesetzt werden.
Im Rennen-Programm wird statt Umdrehungen/Min, die Geschwindigkeit (km) angezeigt, und die gewählten Schwierigkeitsstufen werden in die Gänge eines 12-Gang-Rennrades umgewandelt.

FIT TEST-PROGRAMM:
Der FIT TEST als weiteres Exklusivmerkmal des vielseitigen Lifecycle*-Ergometers ist ein relatives Fitnessbarometer.
Der FIT TEST wird alle 4 bis 6 Wochen wiederholt, um Ausdauergewinne zuverlässig zu messen.

Anzeigen:
Programmprofilfenster:
Die Lichtpunkte im Programmprofilfenster signalisieren momentanen Standort (gelbe Punkte) und bevorstehendes Terrain (rote Punkte).
Während der Fahrt wandern die Lichtbänder auf dem Bildschirm von rechts nach links.
Je höher die gelbe Säule, desto größer die Anstrengung.
Im Herzfrequenzprogramm zeigt die gelbe Säule nach 3 Minuten Aufwärmen die momentane Trainingsleistung, und ein großes blinkendes Herzsymbol kündigt an, wann der Benutzer die Lenkstangensensoren umfassen soll.
Ständiges Umfassen der Sensoren ist nicht notwendig.
In der Aufwärmphase bleibt der Pedalwiderstand konstant.
Nach 3 Minuten beginnt der Pedalwiderstand automatisch je nach Herzfrequenz und Anzahl der Pedalumdrehungen zu variieren.
Sollte der Benutzer die Sensoren während der Aufwännung umfassen und das Lifepulse*-System einen über dem gewählten Ziel liegenden Frequenzwert ermitteln, wird der Pedalwiderstand auch in der Aufwärmphase automatisch verringert.
Nach Erlöschen des Herzsymbols kann man die Sensoren loslassen.

Pedalumdrehungen: Außer im Rennen-Programm liest man hier die in Pedalumdrehungen pro Minute (U/Min.) gemessene Trittfrequenz ab.
Links neben der PEDALUMDR/MIN-Anzeige hält ein rotes Lämpchen zu konstanten 80 oder 100 U/Min. an.
Es beginnt zu blinken, sobald man schneller oder langsamer als empfohlen in die Pedale tritt.
Im Rennen-Programm wird die Fahrgeschwindigkeit in Kilometern/Stunde angezeigt.

Zeitablauf:
Hier wird die seit Trainingsbeginn vergangene Zeit mitgeteilt.

Feedback-Fenster:
Hier werden der geschätzte Kalorienverbrauch pro Stunde, gesamt zurückgelegte Strecke und bisheriger Kalorienverbrauch bei Einhaltung der vorgewählten Schwierigkeitsstufe angezeigt.
Bei aktivierter Watt-Funktion wird die Watt-Zahl ebenfalls gemeldet.
Die Anzeigen wechseln in 10 Sekunden-Intervallen automatisch, außer im Hügelprofil bei weniger als 6 Minuten Programmdauer oder im 12 Gang-Rennen-Programm:
hier bleibt die KM-LED erleuchtet und die zurückgelegte Strecke ablesbar.
Am Programmende erscheinen wiederholt durchlaufende Anzeigen der insgesamt gefahrenen Kilometer und verbrannten Kalorien.
Der Kaloriengesamtverbrauchswert bleibt so lange im Fenster stehen, bis der Benutzer die Tretaktion beendet.

Max. Benutzergewicht: 159 kg
Breite (mm): 580 Länge (mm): 970 Höhe (mm): 1200

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

    Ähnliche Artikel